Und so funktioniert die erste Inbetriebnahme

 

 Wie bei jedem Hightech-Gerät muss man am Anfang einige Grundeinstellungen vornehmen und die Einlegesohle auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. 

  

  1. Schritt: einmalige Grundeinstellung

Alter, Geschlecht und Gewicht: Bitte gib im Rahmen der Grundeinstellung Deine persönlichen Daten ein. Diese Daten sind notwendig, um die Messwerte der Sensoren richtig interpretieren zu können. Und wähle aus drei möglichen Zielvorgaben Dein persönliches Ziel aus: Willst Du Dich mehr bewegen? Willst Du abnehmen? Willst Du sportlicher werden?

 

2.    Schritt: einmalige Kalibrierung

Jetzt heißt es: Einlegesohle mit Deinem Handy verbinden! Dann nimm Dir Deinen Schuhkasten vor und kalibriere die Einlegesohle für jeden Schuh. Nach der einmaligen Kalibrierung weiß die Einlegesohlen, welches Druckprofil Dein Fuß in Deinem Ballerina oder Sportschuh erzeugt.

Der Vorgang ist vergleichbar mit dem Reifenwechsel: Beim Aufziehen der Sommerreifen wird auch eine Kalibrierung durchgeführt, damit das Auto weiß, wieviel Druck “normal” im Reifen sein soll. Nur dann kann das Auto auch einen Druckabfall anzeigen.

 

 

3.    Schritt: einfach losstarten

Nachdem die Einlegesohle jetzt Deinen gesamten Schuhkasten kennt, kannst Du sie in jeden Deiner Schuhe einlegen. Die Einlegesohle erkennt sofort, in welchem Schuh sie liegt und wie hier die “normale” Druckverteilung sein soll.

 

 

Tipp! Bitte denk bei einem neuen Paar Schuh daran: Auch dieser Schuh gehört einmalig kalibriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.