Innovation auf Schritt und Tritt

 

 

Was macht diese Einlegesohle so intelligent? Wie kann sie einen beim Erreichen der persönlichen Ziele unterstützen? Warum wird das Produkt zu 100% in Österreich gefertigt? Diese Fragen beantworten der Erfinder der Einlegesohle Peter Krimmer, der gemeinsam mit der Podologin Sylvia Strell und dem Hard- und Softwareentwickler Philip Olbrich die Sohle entwickelt hat.

 

Will ich mich mehr bewegen? Will ich abnehmen? Will ich sportlicher werden? Die Einlegesohle unterstützt die TrägerInnen beim Erreichen ihrer persönlichen Ziele. Und dabei kommt Hightech aus Österreich zum Einsatz.

 

Entwicklung und Produktion in Österreich

“Wir sind stolz darauf, dass alle Komponenten der Einlegesohle in Österreich entwickelt bzw. aus heimischen Betrieben für die Fertigung an uns geliefert werden”, betont der Hard- und Softwareentwickler Philip Olbrich. “Die Sensorik funktioniert über eine Vielzahl von Druckpunkten, die auf jeder Einlegesohle eingestickt sind. Diese gestickten Drucksensoren sind mit einer Platine und dem Akku verbunden; beides ist direkt in der Sohle integriert.”

 

Der Rohling der Einlegesohle ist aus einem bewährten Naturprodukt gefertigt: Kork. “Ein Material mit zwei großen Vorteilen: Kork hat eine dämpfende Wirkung und ist vor allem formstabil,” informiert Peter Krimmer. “Darüber hinaus verwenden wir ein extrem innovatives Elastomer, eine hochwirksame Materialdämpfung für eine effektive Stoßisolierung. Üblicherweise wird dieses Material in orthopädischen und prothetischen Anwendungen eingesetzt. Auf Grund seiner Eigenschaften ist dieses Material aber auch für unsere Einlegesohle bestens geeignet. Denn diese Gummimischung kann nicht zusammengedrückt werden; sie bleibt immer in ihrer Form. Was die Basis für gleichbleibende Messergebnisse ist!

 

Hightech im täglichen Einsatz

 

“Bei unserem Produkt handelt es sich zu Recht um eine intelligente Einlegesohle”, informiert die Fuß-Spezialistin Sylvia Strell. “Denn die Einlegesohle analysiert die Fußfehlstellung auf Schritt und Tritt und schlägt Übungen gemäß dem aktuellen Zustand der Füße und den persönlichen Zielvorgaben, die bei der Grundeinstellung einmalig eingegeben werden können, vor.”

 

Sitzen, Stiegen steigen, Laufen oder Fahrradfahren: Die Einlegesohle verfügt über Bluetooth zur Kommunikation mit dem Handy der TrägerInnen und weiteren integrierten Sensoren, über die die Sohle die Art der Bewegung wahrnehmen kann.

Erkenne und analysiere Dein Bewegungsbild und Deine Haltung im Alltag.
Verbessere so Deine Mobilität und reduziere Rückenschmerzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.