Knieschmerzen entstehen oft anders als gedacht

Unsere Knie leisten jeden Tag beachtliche Arbeit. Aber wie bei so vielem, wird uns ihre wahre Wichtigkeit erst bewusst, wenn etwas nicht mehr richtig funktioniert. Schmerzen im Knie können eine echte Qual werden und schon einfachste Bewegungen verunmöglichen. Überraschenderweise steckt oft eine ganz simple Ursache dahinter. Ein falscher Bewegungsablauf kann Knieschmerzen verursachen und wird er nicht korrigiert, auch dauerhafte Schäden verursachen. Das liegt an der Art und Weise, wie das menschliche Knie aufgebaut ist. Im Wesentlichen ist es die Stelle an der Oberschenkel- und Schienbeinknochen aufeinandertreffen. Beide Knochen sind an dieser Stelle von Gelenksknorpel überzogen und werden von der Kniescheibe bedeckt. Diese ist in eine kräftige Sehe eingebettet und wird von beiden Seiten von den Kreuzbändern stabil gehalten. Schmerzen werden oft von einem Verrutschen des Oberschenkel- und Schienbeinknochens nach vorne oder hinten verursacht, der sich oft massiv an der Kniescheibe äußert. Schmerzen an den Knieaußenseiten haben oft mit einem falschen Bewegungsablauf zu tun. Dabei gibt es viele klinisch beschreibbare Erscheinungsbilder, dazu gehören Hinken, Schlurfen, Übertriebenes Hochziehen eines Beines, ein zu enger oder zu breiter Schritt, häufige Pausen mit beiden Füßen auf dem Boden, seitliches Einwärts-Knicken bzw. Ein- oder Auswärtsdrehen des Fußes; um nur einige zu nennen. Viele Menschen haben Fehler im Bewegungsablauf, ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein oder bemerken sie erst, wenn Schmerzen auftreten. Am häufigsten im Kniebereich. Es gibt viele Methoden der Vorbeugung oder Therapie wenn bereits Schmerzen bestehen. Zur richtigen Diagnose und Therapie beitragen, kann die innovative Sensorsohle von stapp one. Die Sohle misst das eigene Gangbild im Alltag und sendet die Daten bequem und unkompliziert an eine Smartphone App. Sie ermöglicht es Ihre Gangsymmetrie abzulesen. Neben der qualitativen Erfassung des Gangbildes werden mit stapp one auch absolut präzise quantitative Daten wie zum Beispiel die Anzahl der Schritte erfasst. Gemeinsam mit Ihrer Physiotherapeutin oder ihrem Physiotherapeuten kann Ihnen stapp one dabei helfen, Schmerzen und chronischen Beschwerden vorzubeugen, beziehungsweise sie effektiv zu therapieren. Einfach gesund gehen. Erhältlich ist die Sensorsohle übrigens über den stapp one Online-Shop.